Home DB0GL DB0BA D-Star DATV DVB-T HamNet Funkertreffen Datenschutz Impressum

DVB-T mit 1 MHz-Bandbreite

Meine DVB-T-Sender sind:

-MiniMod-TX (SR-SYSTEM)

-HV320 (HiDes)

-DB0KO-DVB-T-TX-Platine

dvbttx

Blockschaltbild des 70cm-DVB-T-Sender

dvbttx

Blockschaltbid DVB-T-TX für 70cm und 13cm

spektrum

Spektrum des DVB-T-Sender (HV320)

 

DVB-T History


Habe am 25.06.10  (HAMRADIO in Friedrichtshafen) den DVB-T–RX  bekommen. Dieser RX kann DVB-T-Signale mit einer Bandbreite von 1MHz bis 8MHz dekodieren.
Das erste Test-QSO auf 13-cm (2328 MHz) mit 1MHz-Bandbreite wurde erfolgreich durchgeführt.
Weitere Testsendungen und Untersuchungen werden folgen.

dvbt1mhz

dvbtRXcheck

Messaufbau zur Überprüfung von DVB-T-Empfängern.

dvbt9cm

Blockschaltbild meines 9-cm DVB-T-Senders

dvbtx

Blockschaltbild meines 3cm-DVB-T-Senders

dvbt23cm

Blockschaltbild von meiner 23cm-DVB-T-Empfangsanlage

dvbt13cm

Blockschaltbild von meiner 13cm-DVB-T-Empfangsanlage

DVB-T-Verbindungen

Call Datum Band
Entfernung
TX-PWR Bemerkung
DG3KHS 21.10.07 13cm 27 km 13 dBm  
DG3KHS 22.10.07 23cm 27km 4 dBm  
DJ2IV 09.11.07 23cm 21km 3 dBm  
DL5KL 12.11.07 23cm 6km 23 dBm kein freies Funkfeld
DG8KBI 20.11.07 23 cm 4km 0 dBm QAM-64! FEC 7/8
DJ2IV 23.11.07 13cm 21 km -10 dBm QAM64
DJ2IV 15.12.07 9 cm 21 km 27 dBm kein freies Funkfeld!
DG3KHS 17.12.07 9 cm 27 km 27 dBm mit C-Band-LNB als Downconverter!
DJ2IV 01.05.08 3 cm 27 km 27 dBm kein freies Funkfeld!
DB7KB 31.03.08 23cm 53 km 33 dBm über Reflexionsstelle im Norden von Köln
DC9KK 04.04.08 23cm 20 km 30 dBm keine freie Sicht, QAM64! FEC 1/2
DC9KK 10.04.11 23cm 20km 20 dBm 1 MHz Bandbreite!
DC9KK 10.04.11 13 cm 20 km 23 dBm 1 MHz Bandbreite

DVB-T-Parameter

Parameter Wert Bemerkung
Frequenz 1248 MHz oder 2328 MHz oder 3435 MHz kann aber variiert werden
Bandbreite 8 MHz, 7 MHz, 6 MHz 6 MHz bevorzugt
Strahlungsleistung 37 dBm (23cm), 43 dBm (13cm), 37 dBm (9cm) horizontal oder vertikal
Mode 2 K  
Guard-Intervall 1/4  
FEC 1/2  
Constellation QPSK auch QAM16 und QAM64 möglich.
Video-PID 256  
Audio-PID 257  
PCR-PID 256  

Einstellungen

DVB-T-RX-Einstellungen

Wie stelle ich den DVB-T-Receiver auf die Aussendungen von DD1KU ein?
1. Empfangsfrequenz berechnen.     Beispiel:  1248 MHz – LO-Frequenz z.B: 1060 MHz => 188 MHz
2. Frequenz (188 MHz) im DVB-T-Receiver unter manuelle Suche einstellen
3. Bandbreite im DVB-T-Receiver einstellen (falls möglich 7 MHz)
4. Suchlauf starten
=> Das Signal müsste dann gefunden werden. Die Stationskennung meiner Aussendung lautet : DD1KU-DVB-T
Falls es nicht klappt,  überprüfen Sie die LO-Frequenz und berechnen dann die Empfangsfrequenz neu (siehe Punkt 1) . Die geänderte Frequenz dann im DVB-T-Receiver neu eingeben und den Suchlauf erneut starten.
Wichtiger Hinweis: Die Empfangsfrequenz muss auf +- 100 kHz (max. 200 kHz) genau eingetragen werden. Es gibt auch Empfänger die bei einer Ablage von 800 kHz das Signal noch finden!
Ist das Signal einmal gefunden, so wird eine Frequenzablage von +-1MHz vom DVB-T-RX ausgeregelt. (Skymaster DT400)
Das Signal wird nur bei korrekter Frequenz und Bandbreite gefunden!

Wichtige Hinweise zu den Downkonvertern:
– Es muss ein sehr stabiler LO (Quarz oder VCO) verwendet werden => freischwingende LO sind  nicht geeignet!
– Der LO muss unterhalb der Empfangsfrequenz schwingen, da die modernen DVB-T-Receiver keine “Inversen Signale” verarbeiten können. Es gibt aber auch Ausnahmen. z.B: Skymaster DT400 kann inverse Signale verarbeiten.
Hinweise zum DVB-T-RX:

– Man  sollte Frequenzen eingeben können (nicht Kanäle).
– Man sollte die Kanalbreite  auf 6/7/8 MHz ändern können!


Gehe direkt zu:

familie
Familie Käsbach
db0ko
DB0KO